Maj goes abroad

going abroad

21Mai
2014

Zoo

Hallo Leute!

Am Sonntag war ich mit meiner Gastmutter und meinem Gastbruder im Zoo in Columbus. Das Wetter war gut, fast ein bisschen zu warm, aber es war schön. Die haben ganz viele Tiere und ganz viele Schildkröten! Die haben mir besonders gefallen! Leider konnten wir Tiere wie Löwen und Giraffen nicht sehen, da deren Gehege erneuert wurden!

Heute nachmittag haben Jessi und ich einen Termin, wir lassen und die Nägel machen! Morgen fahren wir dann nach Chicago für das Wochenende. Ich freue mich ganz dolle und hoffe das Wetter ist gut. So langsam neigt sich alles dem Ende zu, ich hab nur noch fünf Tage Schule, die letzten davon werden Exame geschrieben! Und dann geht es in 19 Tagen auch schon nach Hause!

Ich melde mich wenn wir wieder aus Chicago da sind, bis dahin eure Maj :)

P.S. Danke an Oma und Opa für die Karte aus Schottland und an alle die für meinen Geburtstag an mich gedacht haben!

30April
2014

neue Gastfamilie!

Hallöchen :)

ich bin jetzt seit fast vier Wochen bei meiner neuen Gastfamilie und mir geht es super! Mein Gastvater Tony und meine Gastmutter Joanne sind total nett! Außerdem habe ich auch Geschwister; eine 24-jährige Gastschwester Jessica, die momentan wiieder zuhause wohnt, da sie ab Sommer ihren Batchelor hier machen wird. Sie ist super lieb und wir verstehen uns richtig gut. Dann habe ich auch zwei Gastbrüder, Tyler, 23, und Tyson, 21. Tyson wohnt in Florida, da er dort studiert (meine Familie wohnte bis vor ein paar Jahren dort), und bisher habe ich ihn noch nicht kennengelernt, aber er kommt Ende Mai über meinen Geburtstag, denn dann fahren wir alle zusammen für ein langes Wochenende nach Chicago! Tyler wohnt zuhause, denn er ist Autist. Damit komme ich eigentlich auch ganz gut klar, es ist halt ein bisschen anders, aber das ist okay! An einem meiner ersten Abende haben wir einen Spaziergang durch die Nachbarschaft gemacht, so dass ich ein paar Bilder machen konnte.


Das ist "mein" Haus und links steht meine Gastmutter mit ihrer Mutter, die ein paar Tage zu Besuch war.


Das ist meine Straße...


.
..und meine Nachbarschaft.

Wir machen fast jeden Tag was, und wenn es "nur" backen oder alle zusammen einen Film gucken ist. Wir backen viel, ich bin voll in meinem Element, und ich habe auch schon ein paar Rezepte aus Deutschland gemacht, wie meine Limettenschnitten. Das war eine Herausforderung, da wir hier keinen Quark, keine Butterkekse und kein Tortenguss-Pulver bekommen, aber ich habe ein bisschen improvisiert und es hat super geklappt! Außerdem habe ich Hefezopf gebacken, wir haben Kekse für Ostern gemacht und Schaaf-Muffins :)

Einen Samstag sind wir nach West Virginia gefahren, waren in einem Lego-Museum und ein paar kleinen Läden!

 

Dann waren wir ein paar Mal im Kino, abends mal essen und Jessi und ich waren in einer Kunstausstellung (die Bilder sind nicht so gut, da ich die nur mit meinem Handy gemacht habe).

Ostern sind wir nach Nord Ohio, zu der Schwester meiner Gastmutter gefahren. Ihre Eltern, die in Kanada wohnen, waren auch da! Wir hatten lecker Essen und einen netten Tag!

Meine Gastschwester Jessi und ich (ich wirke riesig!!!). Wir mussten uns nicht schick anziehen, aber wir hatten Spaß am shoppen...

Meine Gastmama und Jessi mit dem Tisch, den wir dekoriert haben...

... und mit dem Essen!

Meine "Gastoma" hat von ihren Töchtern ihr Muttertagsgeschenk bekommen, ein Tablet. Sie hat sich sehr gefreut! Rechts sitzt der Sohn von der Schwester meiner Gastmutter, also sozusagen "Gastcousin".
Außerdem hat der Mann von meiner "Tante" einen alten '68er Camaro in der Garage stehen! Alles original, auch die Farbe. Er hat auch einen alten Mustang in Californien, wo er ürsprünglich herkommt, aber der ist nicht zurecht gemacht.

Außerdem habe ich morgens ein süßes Osterkörbchen vor meiner Tür gefunden!

Letzten Samstag waren wir im Kino und danach zusammen Essen! Das sind mein Gastvater und ich (er trägt eine Cappy aus Olpenitz, die wir ihm geschenkt haben).

In der Schule gibt es nicht neues, läuft alles... Ich habe noch 20 Tage Schule und dann heißt es 12 Wochen Ferien für mich! :)
Bis bald, Maj

04April
2014

Tennessee - Gatlinburgh

Hey, 

am Samstag morgen sind wir los nach Tennessee gefahren mit zwei Autos, da wir sieben Leute waren. Als wir nach sieben Stunden angekommen sind, warnen wir alle ganz schön kaputt und sind nur noch einkaufen gefahren, da wir ein Haus für eine Woche gemietet hatten.

Wir haben viel gemacht... Wir waren nicht weit von der Innenstadt entfernt, so dass wir ein paar Mal dahin gelaufen sind und einfach ein Eis gegessen haben und uns verschiedene Geschäfte angeguckt haben. Einen Tag waren wir Zip Lining in den Bergen, da Gatlinburgh an der Grenze zu North Carolina liegt und an den Smokey Mountains, einem Gebirge. Bei Zip Lining rutscht man an einem Seil von Baum zu Baum. Das hat echt Spaß gemacht!
Einen Abend haben wir ein Lagerfeuer und S'mores gemacht, das ist was typisch amerikanisches, Marshmallow, Schokolade und Keks.


Einen Tag sind wir in die Berge gefahren, also nach North Carolina. Dort haben wir uns eine alte Farm und eine alte Mühle angeguckt.


Außerdem sind wir auf den höchsten Punkt des Gebirges gefahren, bzw. gegangen, da wir die letzte Meile laufen mussten. Ganz schön anstrengend, denn es geht steil hoch und die Luft war ganz schön dünn. Und obwohl es warm war und wir alle kurze Hosen anhatten, war es dort oben ganz schön kalt.


Außerdem sind wir zu einem Museum gefahren, das in einem Dorf von Native Americans ist. und deswegen ging es auch um diese.


Außerdem habe ich mir ein Henna Tattoo in der Innenstadt machen lassen. Das ist ein Tattoo das aufgemalt wird und so ca. zwei bis drei Wochen bleibt.


Einen Abend waren wir bei einer Dinner Show, "Dixie Stampede". Das war super cool! Das ist wie eine Art Zirkus nur mit Pferden und du bekommst währenddessen Essen serviert. Die Show war toll und das Essen war auch gut, war nur viel zu viel essen! Amerikanische Größen! Zu erst bakam jeder eine Suppe und ein Brötchen, dann hat jeder ein ganzes Hähnchen bekommen, eine Scheibe Kassler, eine große Kartoffel und einen Maiskolben! Das ganze hat man ohne Besteck gegessen, wie im wilden Westen, worum die Show ging. Danach gab es noch eine große Apfeltasche, das konnte man gar nicht alles essen! Obwohl es für sehr viele Leute gleichzeitig serviert wurde, war es echt lecker und insgesamt ein super Abend!!!
Wir sind noch ein paar mal in die Innenstadt gegangen und sind dann am Freitag zurück gefahren! Während der Woche wurde meine neue Gastfamilie überprüft und ich ziehe am Samstag zu ihnen! Ich freue mich ganz dolle, die wirken total nett!
Eure Maj

28März
2014

23. - 28. März

Hallo, ich melde mich auch mal wieder.
Ich habe die Woche bei meiner LC (Betreuerin vor Ort) verbracht, da meine Gastfamilie nicht da war. In der Woche habe ich richtig viel gemacht, da meine LC mir trotzdem schöne Ferien machen wollte. Ihre Kinder, ein 13-jähriges Mädchen, zwei Jungs, 8 und 2, und ein Austauschschüler auch aus Deutschland, mussten zur Schule gehen, da sie in einem anderen Schuldistrikt zur Schule gehen. In der Woche hat sich aber auch herausgestellt, dass es mit meiner Gastfamilie nicht so läuft, also haben wir uns auf der Suche nach einer neuen gemacht...

Am Montag musste Lisa (meine LC) arbeiten, so dass ich bei ihrer Mutter, die gegenüber wohnt, war. Mittags sind wir essen gefahren und sind durch ein Shopping Center gelaufen. Am Dienstag hatte ich mit Lisa und ihrer Freundin Lunch, in einem typischen amerikanischen Restaurant. Mittwoch war Lisa wieder arbeiten und ich war mit ihrer Mutter und Meredith (ihrer Tochter) in einem botanischen Garten, wo auch Schmetterlinge waren. Ich habe ein paar schöne Bilder gemacht. 


Dann haben wir noch zusammen Mittag gegessen und sind nach Germanvillage gefahren, ein Stadtteil von Columbus,der angäblich deutsch sein soll. Es ist dort anders, alle Häuser stehen dicht bei und es ist überall Kopfsteinplaster. Am Donnerstag sind wir zu einer alten Farm gefahren, das war auch echt cool


Im laufe der Woche haben wir auch eine neue Gastfamilie in meiner Stadt gefunden, zu der ich aber erst in einer Woche ziehen kann, da sie noch überprüft werden muss. Das heißt ich bleibe noch eine Woche bei meiner LC, obwohl ich eigentlich Schule hätte. Da meine LC mit ihrer Familie nach Tennessee in den Urlaub fährt, werde ich mitkommen!
Maj :)

11März
2014

super Wochenende!!!

Hallo Leute!

Ich hatte ein super Wochenende, am Freitag war das Wetter super schön und wir sind zu Starbucks gefahren und haben in der Sonne gesessen! Abends haben wir dann noch Pizza bestellt!

Am Samstag sind wir nach Columbus gefahren zum Brunchen. Da wir ein bisschen warten mussten bis wir einen Tisch bekommen, sind wir ein bisschen spazieren durch Downtown Columbus gegangen.

Das ist eine Nachbildung von einem von Christopher Columbus' Booten, denn nach ihm wurde die Stadt benannt. Momentan sind da Bauarbeiten, weswegen das Foto nicht so gut ist.

Das ist eine echt große Statue von Christopher Columbus.

Lustige Straßennamen :)

Das habe ich beim Brunch gegessen, Blaubeer Pancakes. Haben super geschmeckt, war nur viel zu viel! Das hätte für zwei Personen gereicht, amerikanische Größe halt.

Das hat dann auch fürs Mittagessen gereicht, ich war so satt!
Abends habe ich mich mit meinen Freundinnen getroffen, zum Fotos machen bevor wir zum Schulball gegangen sind.

 
Im weißen Kleid ist Caroline und im Beigen Miranda :) mit den beiden sitze ich in der Schule beim Essen und wir gehen zusammen zur Jugendgruppe!
Nachdem wir Bilder gemacht haben sind wir zusammen Essen gegangen. Ich hatte immernoch nicht so großen Hunger weswegen ich nur einen Salat mit Hähnchenbruststreifen gegessen habe, das war echt super lecker! Das Restaurant in dem wir waren, war super edel, ich glaube ich war noch nie so nobel essen!
Danach sind wir dann zusammen zum Ball gefahren, hat auch echt Spaß gemacht!

Sonntag musste ich dann wieder relativ früh aufstehen, da wir ja zur Kirche gehen und ich war super müde, es war doch anstrengend und wir kamen erst um zwölf nach Hause und dann haben wir noch die Uhren umgestellt, uns wurde eine Stunde geklaut, also habe ich jetzt nur noch fünf Stunden Zeitunterschied zu euch, das ändert sich in drei Wochen aber wieder, wenn ihr die Uhr umstellt!

Nach der Kirche holen wir immer was zu essen, oder gehen irgendwo hin, denn Sonntags kocht hier niemand so richtig. Diesmal waren wir bei einer Art Italiener, man konnte Nudeln und Sandwiches und Wraps essen, hat auch gut geschmeckt.

Abends war dann wieder Jugendgruppe, super, wie immer!

Es war ein ganz schön erlebnisreiches Wochenende!

Das Wetter war auch die ganze Zeit gut, die Sonne hat geschien, Sonntag hatten wir zwar null Grad, aber heute 21!! Das war super! Hoffentlich bleibt das so!

Bis bald, eure Maj :)

04März
2014

Photoshop

Hallo ihr lieben,

eigentlich gibt es nicht viel neues, am Wochenende war ich im Kino und habe "three days to kill" geguckt, war ganz gut. Es hat wieder geschneit und es ist auch wieder kälter! Habe jetzt echt keine Lust mehr auf Schnee! Am Wochenende ist unser Winter Ball (eigentlich mehr Frühlingsball). Ich treffe mich voher mit ein paar Freunden zum Fotos machen und dann gehen wir zusammen essen und dann zum Ball! Ich freue mich und hoffe, dass es bis dahin noch ein bisschen wärmer wird!
Nächste Woche schreibt der gesamte zehnte Jahrgang meiner Schule (auch ich) die OGT's (Ohio Graduation Test). Die muss man bestehen, um in Ohio seinen Schulabschluss machen zu können. Geschrieben wird in Mathe, Lesen, Schreiben, Naturwissenschaften und Gesellschaft-Wissenschaftlichen, also jeden Tag ein Test...
In Photoshop machen wir jetzt kleine Projekte:


 Links ist das ursprüngliche Bild, in der Mitte der Zwischenschritt ohne Farbe und rechts dann fertig eingefärbt! Ich habe erst bei diesem Bild die Flecken entfernt und dann noch das Kleid und das Buch eingefärbt! Es macht echt Spaß!

Bis bald!

22Februar
2014

Fusion Lock-in

Hallöchen :)

heute Nacht war das Lock-in unserer Jugendgruppe der Kirche (Fusion genannt), das heißt wir waren von abends um sieben bis morgens um sieben in der Kirche! Das Kirchengebäude besteht nicht nur aus dem Kirchensaal, sondern hat auch eine Turnhalle, eine Küche und verschiedene kleinen Arbeitsräume. Der Kirchensaal, also wo der Gottesdienst stattfindet, ist auch nicht so wie man ihn sich vorstellt. Er hat eine Bühne, wo vor und während des Gottesdienstes Lieder von einer Band gespielt werden.

Als wir um sieben Uhr abends angekommen sind, haben wir mit ein paar gemeinsamen Spielen angefangen und haben zwischendurch ein paar Lieder gesungen. Dann hat jemand eine Art Predigt gehalten, aber alles auf die Nacht bezogen. Danach gab es von 9 bis 11 Uhr verschiedene Sachen zu machen. In einem Raum wurden ganz viele Fernseher mit Spielekonsolen aufgebaut, es gab einen Raum für Mädchen, woman sich massieren oder dir Fingernägel oder Haare machen lassen konnte oder einfach entspannen konnte. Außerdem gab es etwas zu Essen (Brötchen mit Schwein), es wurden zwei Hüpfburgen aufgebaut und es gab eine Foto Box in der man mit seinen Freunden lustige Bilder machen konnte (ich hoffe ich kann die Bilder irgendwie kriegen).
Um elf Uhr ging dann das Truslow Konzert los, auf das alle hingefiebert haben. Es war großartig! Die Jungs sind spitze und machen eine super live Show, die Stimmung war wahnsinnig!


 James Truslow


Sean Mackowski

Josh Barnes (er geht auch in unsere Kirche)

im Hintergrund sitzt Matt Meyers am Schlagzeug

Es war wirklich wahnsinnig! Alle meine Freunde haben Truslow schon einmal live auf der Weihnachtsfeier gesehen und hatten alle ein Truslow T-Shirt an, also musste ich mir auch eins kaufen :) Außerdem haben sie mir zwei CDs geschenkt, um ihre Musik auch mit nach Deutschland zu bringen! Super nett! Das T-Shirt und eine CD haben sie mir auch signiert :)


 
Nach dem Truslow Konzert gab es Pizza und andere Snacks zu essen und wir haben alle zusammen "Matball" (so ähnlich wie Völkerball, nur man kann nicht mehr rein kommen, wenn man einmal draußen ist) gespielt. Danach ging es dann die ganze Nacht mit verschiedenen Spielen in der Turnhalle, Filmen und Videospielen weiter. Als wir um zwei angefangen haben ein Kartensspiel zu spielen, dachte ich, ich werde schnell müde wenn ich mich nicht bewege, was aber überhaupt nicht der Fall war.
Danach haben wir das Volleyball Netz aufgebaut und Volleyball gespielt, was echt super viel Spaß macht! zwischendurch haben wir uns mal eine halbe Stunde hingesetzt und einfach geredet und spätestens da dachte ich werde ich müde, was aber auch nicht der Fall war! Dann haben wir wieder ein bisschen Volleyball gespielt und wieder geredet (zwischendurch haben wir auch noch mal Just Dance gespielt) und um sechs gab es einen Frühstückssnack und wir haben langsam angefangen aufzuräumen und wurden dann um viertel nach sieben abgeholt! Auch da war ich noch kein Stück müde!

Es war echt super, super toll und ich bin echt traurig, dass ich sowas nicht noch einmal erleben werde!
Jetzt bin ich mittlerweile seit 36 Stunden wach und bin immernoch nicht müde! Morgen früh gehen wir dann in die Kirche und morgen abend zu Fusion! Das Wochenende war (auch wenn es noch nicht um ist und die hälfte noch kommt) spitze, denn Kirche und Jugendgruppe macht mir echt am meisten Spaß! Ich werde die Sonntage glaube ich am meisten vermissen, am liebsten würde ich die Kirche und all die Leute einpacken und mitnehmen! :)

Eure Maj:)

22Februar
2014

Schule #2

Hallo ihr lieben :)

ich habe gestern die Möglichkeit in Photoshop gehabt von der anderen Seite der Schule Fotos zu machen!


Das ist das High School Gebäude von der anderen Seite.


Das ist die Middle School auf der anderen Seite des Bus Loops (die High School ist hinter mir). Im Bus Loop halten morgens und mittags alle gelben Schulbusse. Links ist die Cafeteria.


Das ist die Cafeteria.


Das sind die langen Flure mit den Schließfächern an der Seite in der Schule.


Das ist der Schulhof in der Mitter der High School.


Das ist wieder auf der anderen Seite (das Kunst- und Musikgebäude).


Das ist die Bücherei von innen, echt ein cooles Gebäude!

Ich werde sobald ich es schaffe Bilder von meinem Haus und meiner Umgebung machen. Ich finde da echt kaum Zeit für, in der Woche kommen ich immer erst um drei nach Hause und bis ich dann Hausaufgaben gemacht habe, ist die Zeit meistens verflogen und am Wochenende haben meistens etwas vor. :)

20Februar
2014

Schule #1

Hey :)

ich möchte euch nun ein paar Bilder von der Schule zeigen, die ich letzte Woche gemacht habe (da lag noch so viel Schnee, mittlerweile wird es wärmer und der Schnee schmilzt endlich, dafür hatten wir heute Wind und ein bisschen Regen, aber damit kann ich leben. Irgendwann kann man den weißen Rotz nicht mehr sehen).
Ich habe die Bilder in der Schulstunde Photoshop gemacht und da wir nicht allzu viel Zeit hatten, sind sie haupsächlich von einer Seite der Schule.

 Das ist das Schullogo!


rechts ist das Highschool Gebäude (bzw ein Teil davon, es ist riesig!), grade aus ist die Sporthalle, links daneben ein Parkplatz. Ich stehe vor der Bücherei und links ist ein Gebäude in dem Musik- und Kunsträume sind!


Das ist die Bücherei! Sehr cooles Gebäude, in der Mitte ist es rund und die ganzen Bücher stehen ringsherum! Rechts kann man das Kunst- und Musikgebäude sehen.


Das ist das Gebäude in dem die Kunst- und Musikräume sind, unter anderem auch ein riesen Orchester Raum!


Das ist das Hauptgebäude der Highschool, die Middle und Elementary (Grundschule) School hat nochmal mehrere riesen Gebäude! Jeder Lehrer hat seinen eigenen Raum, also muss man zwischen den Stunden immer hin und her laufen und hat immer mit anderen Leuten Unterricht. Manchmal sind die fünf Minuten Pausen (zwischen jeder Stunde) ein bisschen kurz, so habe ich mit meinem Stundenplan Pech und muss morgens vom Bus in die Schule, dann in die Sporthalle, dann wieder in die Schule, danach in die Cafeteria (die auch ein extra Gebäude auf der anderen Seite ist), dann mal wieder in die Schule, danach Bücherei, dann Schule und letztendlich zum Bus. Also ich darf zwischen den Stunden nicht trödeln, da die Lehrer auch immer direkt beim Klingeln anfangen, da sie ja schon in ihrem Raum sind...


Das ist ein Hof in dem Schulgebäude.

Beim nächsten Mal kann ich vielleicht Fotos vom anderen Teil der Schule machen :)

Morgen abend ist von unserer Jugendgruppe das "Lock-in", das heißt wir verbringen die ganze Nacht zusammen in der Kirche und das ohne Schlaf! und ich meine wirklich die ganze Nacht, wir fangen um sieben Uhr abends an und werden um sieben Uhr morgens abgeholt! Wir verbringen die Nacht mit ganz vielen verschiedenen Spielen, Essen (ich glaube es gibt Pizza), einem Film und Truslow (eine sehr, sehr coole Band aus dem Ort, der Gitarrist ist in der Kirche, müsst ihr euch unbedingt bei YouTube angucken!!!) wird ein Konzert für uns geben! Ich freue mich tierisch! Ich glaube wir werden super viel Spaß haben, auch wenn ich super müde sein werde, aber dafür kann ich eigentlich den ganzen Samstag durchschlafen!
Ich werde euch berichten! Bis dann, eure Maj :)

13Februar
2014

Mein erster Monat

Hallo zusammen :)

ich melde mich auch mal wieder, denn jetzt bin ich ein bisschen länger als einen Monat hier!

Der Winterball der Schule wurde leider abgesagt, da es dolle geschneit hatte, aber er wird am 8. März nachgeholt!

Diese Woche ist die erste Woche für mich wo ich fünf Tage Schule habe, sonst hatten wir immer mindestens einen Tag wegen Schnee frei. Nächste Woche habe ich auch Montag frei, da Presidents-Day ist, und Dienstag auch, da die Lehrer eine Fortbildung haben! Sonst ist Schule gut, wir haben zwar viele Hausaufgaben auf, aber das meiste ist recht einfach!

Ich fühle mich jetzt hier richtig wohl, es ist einfach nur schön und auch Schule macht mir eigentlich Spaß! Ich glaube ich werde besonders die Sonntage hier vermissen mit dem Gottesdienst und der Jugend Gruppe! Jeder kennt jeden, alle sind super nett und es macht einfach Sapß!

Sogenannte "Snow Rollers". Ein Naturphänomen, was nur alle Jahrhunderte mal auftaucht! Es braucht die richtige Art von Schnee, mit der richtigen Menge Eis, die richtigen Temperaturen und dann auch noch den richtigen Wind aus der richtigen Richtung! Zuerst dachte ich, jemand hätte die gebaut, ber nirgends waren Fußspuren zu sehen! Der Wind bläst den Schnee, so dass sich diese Spiralen bilden! Das war echt cool!

 

Ende letzten Monats habe ich ein Paket von Mama und Papa bekommen, mit vielen Leckereien! DANKE! und danke für das süße Eichhörnchen, ich habe mich sehr gefreut! :)

So sieht mein Essen Donnerstags in der Schule aus, es nennt sich "Greek", hat ein bisschen Ähnlichkeit mit Döner, ein Brot mit Hühnchen, Salat, Gurken, Tomaten und Tzaziki. Schmeckt echt gut!
Man kann jeden Tag zwischen Salat, Sandwich, Pizza und Suppe wählen und dann gibt es jeden Tag ein weiteres Gericht, was täglich wechselt, wie Nudeln oder "Greek". Dazu gibt es eine Tüte Möhren oder Äpfel und was zu trinken und man kann noch Kekse oder Müsliriegel kaufen! 

Am Samstag Abend war in unserer Kirche ein Konzert von einem Pianisten, bei dem ich mit einer Freundin war! Am Sonntag sind wir morgens zum Gottesdienst gegangen und Nachmittags zu einem Orchester aus unserem Dorf. Das war ganz cool, da ich die meisten der Lieder kannte, denn das Motto war "Filme". Sie haben zum Beispiel die Titelmusik aus Star Wars und Harry Potter gespielt. Danach sind wir dann yur Jugendgruppe von der Kirche. Es war ein sehr schönes musikalisches Wochenende!

Meine Gastfamilie und ich am Sonntag in der Kirche :)

In Public Speaking machen wir zur Zeit "Demonstrations Reden". Einige zeigen wie man Essen zubereitet, so hatten wir gestern Oreo-Käsekuchenkekse! Letzte Woche gab es Salsa mit Chips, am Montag einen Snack mit Cornflakes und Schokolade, am Dienstag Salat, Chips und Dip und nächste Woche bekommen wir dann noch Smoothies und Brownies.

Momentan bekommen wir tagsüber plusgrade, so dass der Schnee ganz langsam schmilzt und ich hoffe es am Wochenende mal raus zu schaffen um Bilder zu machen!

Bis dahin, eure Maj :)

21Januar
2014

erste Woche

Hey ihr Lieben :)

ich bin nun seit 11 Tagen in Ohio und wollte euch berichten. Ich habe leider noch keine Fotos machen können, da wir momentan minus 11°C, Schnee und Wind haben und mir sonst die Finger beim Fotografieren abfrieren! Ich werde euch später aber noch welche zeigen :)

Mein erstes Wochenende war ganz gut, obwohl wir nicht viel gemacht haben, da ich doch ein bisschen Jetlag hatte und sehr müde war! Am Sonntag sind wir in die Kirche gegangen, die hier um 11 Uhr beginnt! Die Kirche sieht von außen nicht aus wie eine Kirche, eher wie eine große Halle. Der Gottesdienst ist auch total anders: zlu erst singen alle gemeinsam drei oder vier Lieder, die von einer Band aus jungen und alten Leuten mit Schlagzeug, Gitarren, E-Gitarren und Sängern begleitet werden. Die Lieder sind total modern, haben aber trotzdem alle was mit Jesus und Gott zu tun!
Danach gehen die High School Schüler alle in einen Raum und reden und diskutieren über Dinge und wie Gott dazu stehen würde, letzte Woche zum Beispiel zum Thema Beziehungen. Und das war dann der Gottesdienst! Es ist total anders als in Deutschland, macht aber total viel Spaß und es sind auch echt viele junge Leute und Kinder da!

Abends sind mein Gastbruder Josh und ich zur Jugendgruppe der Kirche gegangen. Wir treffen uns in der Turnhalle, die mit in dem Gebäude der Kirche ist. Da wir schon früher da waren und ein paar andere auch, haben wir ein paar Ballspiele gespielt.
Bei der Jugendgruppe sind Leute von 12 bis 23 Jahren. Zu beginn singen alle zusammen 3-4 Lieder, wieder von einer Band begleitet. Das macht total viel Spaß. Danach gehen wir in verschiedene Gruppen und reden über Glauben, Reliogion...
Wenn wir fertig sind treffen sich nochmal alle zusammen und diskutieren oder unterhalten sich über verschiedene Themen.
Dann fahren einige nach Hause, aber die meisten bleiben noch und spielen zusammen was in der Turnhalle! Abends war ich ganz schön kaputt!

Am Montag hatten meine Gastmutter Primula und ich einen Termin in der Schule, wo wir noch Papierkram erledigen mussten und ich meine Fächer wählen konnte. So sieht mein Stundenplan täglich aus:
1. English 10 (wir lesen grade ein Buch, wo ich nichts verstehe)
2. Critical Reading (ist eine Studyhall, also wo man Hausaufgaben macht)
3. American History (echt langweilig, aber wenigstens ist der Lehrer witzig)
4. Alspach House (es gibt acht verschiedene "Häuser", soll so ählich wie bei Harry Potter sein, dort macht man Hausaufgaben oder Projekte)
5. Lunch
6. Algebra and Geometry Connections II (Mathe, hatte ich das meiste schon, ist aber trotzdem nicht leichtmit den ganzen Begriffen auf Englisch, die ich nicht kenne, und die schreiben alles ganz anders auf)
7. Introduction to Photoshop and Digital Photography (macht echt Spaß, wir lernen richtig Bilder zu machen und diese dann mit Phozoshop zu bearbeiten)
8. Public Speaking (eigentlich total blöd, aber hilft mir mein Englisch zu verbessern)
9. Physical Science (eine Mischung aus Physik und Chemie, aber mehr Physik) 

... und das jeden Tag! Die Schule fängt immer um 07.30 Uhr an, außer Mittwochs, da erst um 08.40 Uhr. Mittwoch und Donnerstag ist immer ein bisschen anders, dort haben wir nur die halben Fächer, dafür aber doppelt so lange, also wie Doppelstunden. Mittwochs habe ich alle Fächer mit graden Zahlen und Donnerstags immer alle ungraden, bis auf House und Lunch, das hat man jeden Tag. Der Unterricht hört immer um 14.30 auf und eine viertel Stunde später bin ich mit dem Bus dann zuhause!

Wir hatten ein langes Wochenende, da die Lehrer Freitag eine Fortbildung und wir so Schulfrei hatten und am Montag war Martin Luther King Jr Day, so dass wir auch frei hatten :)
Am Samstag sind wir in eine Mall gefahren und ich habe mir ein Kleid für den Winter Ball der Schule am Wochenende gekauft und zwei Shirts und zwei Jacken.
Am Sonntag waren wir dann wieder in der Kirche und abends bei der Youth Group.
Gestern war ich mit meinem Gastvater Sam und Josh Laser Tag spielen! Es hat echt Spaß gemacht, unser Team hat gewonnen und ich war,obwohl ich es zum ersten Mal gespielt habe, die Beste von uns dreien :) 

Ich berichte wenn es was neues gibt, bis bald :)

 

mein Kleid

Das ist mein Kleid für den Winterball :)

 

Football Gartenzwerge

In der Mall waren wir in einem Football Laden und da konnte man Gartenzwerge von seiner Mannschaft kaufen!

10Januar
2014

New York

Hallo ihr Lieben :)

ich bin nun in Amerika bei meiner Gastfamilie angekommen! Die Flüge verliefen alle super. New York ist wirklich unglaublich. Am Dienstag abend bin ich zusammen mit den anderen Austauschschülern in New York angekommen und dann sind wir zum Hotel gefahren. Dort wurden wir von AYA (der amerikanischen Organisation) begrüßt und sind schließlich auf unsere Zimmer gegangen, da wir sehr müde waren.

Am Mittwoch hatten wir morgens einen Workshop, der echt langweilig war, nur Wiederholung bloß auf Englisch und dann sind wir zum Sight-Seeing in die Stadt gefahren, denn unser Hotel war eine halbe Stunde außerhalb von New York in New Jersey. Zu erst haben wir den Headquarter der UN besucht und mussten uns viel Gerede anhören und die Sitzungssäle ansehen. Danach sind wir am Empire State Building, der Wall Street und dem Ground Zero vorbeigefahren. Dann ging es zu Madamme Tussauds Wachsfigurenmuseum und danach zum Essen ins Hard Rock Cafe.

Danach konnten wir echt beeindruckende Fotos am Time Square bei Nacht machen und sind aufs Rockefeller Center gegangen, wo wir eine fantastische Aussicht über New York hatten!

Am Donnerstag hatten wir morgens wieder einen Workshop, der aber nicht so langweilig war wie der am Mittwoch, denn wir haben auch ein paar Spiele gespielt.

Mittags bevor wir wieder nach New York gefahren sind habe ich das erste mal mit Mama und Papa und mit meinem Bruder geskypt. Es war schön sie zu sehen :)

In New York haben wir eine Bootstour mit einem Wassertaxi gemacht und hatte eine großartige Sicht zur Brooklyn Bridge, zur Skyline von Manhatten und zur Freiheitsstatue. Danach hatte wir drei Stunden zum shoppen am Time Square oder am Fifth Avenue. Hannah, Nele, Maike und ich waren bei Gap, Hollister, Victoria Sectret, Abercrombie & Fitch und haben uns den Tiffany Laden angesehen.

Anschließend haben wir bei Ellens Stardust Diner gegessen, wo die Kellner singen, denn sie wollen berühmt werden und bei einem Broadway Musical mitspielen. Das ist etwas ganz besonderes, ganz plötzlich fängt ein Kellner an ein Lied zu singen und teilt dann wieder Essen und Trinken aus als wäre nichts gewesen.

Die Zeit in New York war sehr schön, es ist eine wundervolle Stadt. Am Freitag morgen bin ich mit dem Flugzeug nach Columbus geflogen, wo meine LC und Primula, meine Hostmum, auf mich gewartet haben und anschließend sind wir Josh (meinen 14-jährigen Gastbruder) von der Schule abholen gewesen.

Sie sind super nett und haben ein echt große Haus und mein Zimmer ist auch schön. Leider fühle ich mich nicht so gut, vielleicht liegt es an der Zeitumstellung oder an dem Wetter. Ich hoffe es wird besser!

Ich berichte wenn es etwas neues gibt!
Eure Maj :) 

Empire State Building

Das Empire State Building

 

 

 

Wall Street

Wall Street

 

Barack und Michelle Obama in Madamme Tussauds Wachsfigurenkabinett

 

Hard Rock Cafe

 

Time Square

Der Time Square bei Nacht

 

vorm Rockefeller Center

 

das Rockefeller Center

das Rockefeller Center

 

vom Rockefeller Center

eine fantastische Aussicht vom Top of the Rock (Rockefeller Center) über New York City bei Nacht

 

Skyline von Manhatten

die Skyline von Manhatten

 

Freiheitsstatue

die Freiheitsstatue

 

17November
2013

Vorbereitungsseminar in Bonn

Hey Leute :)

Ich war dieses Wochenende in Bonn zum Vorbeireitungsseminar für die USA! Es war richtig nett, aber viel neues habe ich nicht gelernt... Erst musste ich Samstag morgen und fünf zu hause losfahren nach Kiel und von da dann alleine mit dem zug nach Hamburg und dann nach Bonn :) auf der zugfahrt habe ich Maike getroffen, die ich auch schon aus unserer WhatsApp Gruppe kenne! Das war ganz gut, denn so konnten wir zusammen mit dem Bus in die Jugendherberge fahren und ich kannte schon jemanden :) Dann haben wir Hoodie und T-Shirt, eine coole Tüte und einen super schönen Ordner bekommen und die anderen aus der Gruppe getroffen :) das passte auch ganz gut, unsere Zimmer waren direkt nebeneinander! Dann sind wir in unserer verschiedenen Länder gegangen und haben da das Programm noch einmal komplett vorgestellt bekommen :) Das Essen war leider nicht so lecker... Abends konnten Maike und Hannah noch zu Nele und mir ins Zimmer wechseln, sodass wir dann alle zusammen waren :) Wir hatten zwar ein bisschen wenig schlaf, aber dafür war es ja sehr nett. Heute morgen mussten wir einen Brief an uns in der Zukunft schreiben. Also den bekommen wir wieder, wenn wir aus den USA wieder Zuhause sind :) Dann bin ich zusammen mit Maike wieder zum Hauptbahnhof gefahren und wieder nach Hamburg. Der zug hatte so viel Verspätung, dass ich meinen zug nach kiel nicht bekommen habe und musste dann weiter nach altona fahren und da warte ich jetzt das der zug um halb neun endlich weiter nach kiel fährt...

Insgesamt war das wochenende richtigen schön, vor allem das wir alles fragen konnten und ich die anderen kennengelernt habe! Ich freue mich jetzt noch mehr auf die USA denn in genau 50 Tagen ist es schon so weit!

Eure Maj :)

PS: die anderen haben auch Blogs in die ihr gerne mal reinschauen könnt: Maike: www.maybenotthebest.blogspot.de und Hannah: www.hannahatkeywest.blogspot.de

12Oktober
2013

Gastfamilie! *-*

Ich habe gestern eine E-Mail von AIFS bekommen: ich habe eine Gastfamilie! Es geht nach Ohio, nach New Albany! Ich habe, natürlich, einen Host-Dad und eine Host-Mum und einen 14-jährigen Gastbruder. Ich gehe auf die NAHS (New Albany Highschool), die auch nur 2 Meilen (ungefähr 3,5 Kilometer) von meinem Haus entfernt ist! Die Schule wirkt riesig, sie hat 1200 Schüler!!! Und sie hat sogar eine eigene Schwimmhalle! Wahnsinn, ich bin noch viel zu aufgeregt, um das alles wirklich zu realisieren! In den nächsten Tagen bekomme ich noch weitere Infos über die Gastfamilie per Post, nur leider bin ich erstmal ein paat Tage nicht da :/ und dann werde ich mal Kontakt mit ihnen aufnehmen! Sollte es was neues geben, melde ich mich natürlich gleich! Bis bald :)

13Sept
2013

Infobrief :)

Hey Leute :)

Heute habe ich endlich Post von meiner Organisation bekommen! Ich war so aufgeregt und habe den Brief gleich aufgerissen! Ich fliege am 7. Januar von Hamburg nach Frankfurt und dann von da mit anderen Austauschschülern nach New York für 3 Orientation-Days. Und von da geht es dann weiter zu meiner Gastfamilie! Ich bin ja so aufgeregt! Schließlich geht es in 113 Tagen schon los! Das kommt mir jetzt plötzlich so wenig vor.

Dann steht in dem Brief noch, dass ich im November nach Bonn zu einem Vorbereitungstreffen muss! Ganz schön weit für zwei Tage Treffen, aber ich freue mich schon auch mit anderen Austauschschülern mal zu reden. Das wird bestimmt lustig :) Und dann muss ich im November oder Dezember noch nach Berlin zur amerikanischen Botschaft für mein Visum. Ganz schön viel hin und her, aber es lohnt sich dann ja hoffentlich! 

Jetzt müssen wir meine Beurlaubung für die Schule noch fertig machen und abgeben, damit ich dann auch los kann! Und dann muss ich wieder warten bis November...

Ich melde mich wenn es was neues gibt, bis bald! Eure Maj :)

13Sept
2013

Bald geht es los

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse berichten.